Flugentschädigung einfordern

So einfach können Sie Ihren Anspruch auf Entschädigung durchsetzen

Fluglinien sind zur Pünktlichkeit und Verlässlichkeit verpflichtet und haben Ihnen, wenn Ihr Flug nicht planmäßig ist, eine Flugentschädigung für Ihre verlorene Zeit zu leisten. Ein Überblick, im Link unten auf der Seite können Sie direkt Ihre Entschädigung geltend machen.

Flugverspätung Entschädigung einfordern

Vorab: Grundlage für das Einfordern von Entschädigung?

Die rechtliche Grundlage für die Verpflichtung von Fluglinien, den Fluggästen Entschädigung für unpünktliche oder gar nicht vorgenommene Flüge und allen daraus folgenden Reiseverzögerungen zu leisten, ist seit 2004 in der Verbraucherschutz Verordnung (EG) Nr.261/2004 zu den Fluggastrechten festgelegt. Sie behandelt folgende Themen:

  • Eine Zahlung bei Nichtbeförderung gegen Ihren Willen, Flugausfall oder Flugverspätung
  • Die Verpflichtung zur angemessenen Versorgung durch die Airline in der Wartezeit
  • Den Anspruch auf Stornierung oder Umbuchung im Anlassfall
  • Die Verpflichtung der Airlines die Fluggäste über Ihre Rechte und Möglichkeiten zu informieren
  • Die Verpflichtung zur vorrangigen Beförderung für Personen mit eingeschränkter Mobilität, deren Begleitung und Kindern ohne Begleitung

Wem steht eine Flugentschädigung zu und welche Flüge sind erfasst?
Jedem Fluggast, der ein gültiges Beförderungsdokument besitzt – egal ob in Papier- oder digitaler Form und dafür bezahlt hat. Als Zahlung gilt auch der Erwerb im Rahmen eines allgemein zugänglichen Kundenbindungsprogrammes (z.B. mit Bonusmeilen) oder durch ein anderes Werbeprogramm vergünstigt. Reist der Fluggast kostenlos oder zu einem reduzierten Tarif, der der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist, z. b. mit einem Mitarbeiterticket, fällt er nicht unter die VO.

Affiliatelink
Flug verspätet? Ausgefallen oder gestrichen?
Jetzt kostenlos Ansprüche prüfen und Entschädigung bei der Fluglinie einfordern. Die Experten von passengersfriend haben alle Flugdaten und rechtliche Informationen. Einfach Flugnummer und Datum eingeben.

Schritt 1: Überprüfen Sie hier, ob Ihr Flug unter die Fluggastrecht Verordnung fällt:

Ankunft/Abflug Airline mit Hauptsitz in der EU Airline mit Hauptsitz außerhalb der EU
1. Abflug- und Ankunftsflughafen außerhalb der EU Nein Nein
2. Abflugflughafen außerhalb und Ankunftsflughafen innerhalb der EU Ja Nein
3. Abflugflughafen innerhalb und Ankunftsflughafen außerhalb der EU Ja Ja
4. Abflug- und Ankunftsflughafen innerhalb der EU Ja Ja

Schritt 2: In welchen Fällen steht Flugentschädigung zu?

Flugentschädigung kann man in drei Fällen einfordern:
1. Bei Flugausfall: Darunter versteht man auch nennenswerte Verschiebungen der Start oder Landezeit des Ersatzfluges. Tipp: Lassen Sie sich am Schalter den Ausfall bestätigen, um Ihr pünktliches Erscheinen– mindestens 45 Minuten vor Abflug bescheinigen zu lassen. Prüfen Sie hier:

Wann wurden Sie über den Flugausfall informiert? Zeitpunkt der Landung des Ersatzfluges am Endziel Entschädigungsanspruch?
mehr 14 Tage vor Abflug - kein Anspruch
7 bis 14 Tage vor Abflug mehr als 2 Stunden früher gestartet und/oder mehr als 4 Stunden später gelandet Anspruch vorhanden
7 bis 14 Tage vor Abflug max. 2 Stunden früher gestartet und/oder max. 4 Stunden später gelandet kein Anspruch
0 bis 7 Tage vor Abflug mehr als 1 Stunde früher gestartet und/oder mehr als 2 Stunden später gelandet Anspruch vorhanden
0 bis 7 Tage vor Abflug max. 1 Stunde früher gestartet und/oder max. 2 Stunden später gelandet kein Anspruch
Affiliatelink
Flugverspätung, Ausfall oder Flug gestrichen?
Ärgerlich aber möglicherweise hast Du Anspruch auf Entschädigung. Die Experten von Flightright prüfen Deinen Flug anhand der Flugdaten und können rasch Auskunft über eine mögliche Entschädgung geben.

2. Bei Flugverspätung steht Ihnen ab drei Stunden eine Entschädigung entsprechend der Flugdistanz zu. Dieser Verspätungszeitraum wird bemessen vom ursprünglich geplanten Start bis zum Zeitpunkt der Öffnung der Kabinentür am Zielort.
3. Bei Nichtbeförderung gegen Ihren Willen, d.h. bei Vorliegen eines gültigen Tickets, Reisedokumentes und keinen persönlich entgegenstehenden Flugvoraussetzungen wird Ihnen das Boarding verweigert. Auch in diesem Fall haben Sie Anspruch auf eine Flugentschädigung entsprechend der Flugdistanz. Die Höhe der Ausgleichszahlung vermindert sich um 50%, wenn es der Airline gelingt, einen Ersatzflug je nach Distanz in 2, 3 oder 4 Stunden zu organisieren.

In allen Fällen steht Ihnen während der Wartezeit angemessene Betreuung zu und ab einer Dauer von 5 Stunden dazu auch ein Rücktrittsrecht. Auf dem Flughafen übernachten muss man dank dieser Verordnung auch nicht mehr. Die Leistungen während der Wartezeit im Überblick:

Wartezeit Strecke Anspruch
ab 2 Stunden Wartezeit bis 1.500 km Flugstrecke kostenlose Getränke, Mahlzeiten und zwei Telefonate, E-Mails oder Fax
ab 3 Stunden Wartezeit 1.500 bis 3.500 km Flugstrecke kostenlose Getränke, Mahlzeiten und zwei Telefonate, E-Mails oder Fax
ab 4 Stunden Wartezeit ab 3.500 km Flugstrecke kostenlose Getränke, Mahlzeiten und zwei Telefonate, E-Mails oder Fax
ab 5 Stunden Wartezeit alle Flüge Rücktritt von der Beförderung und Rückerstattung des Flugpreises
Flug erst am nächsten Tag alle Flüge Übernachtung im Hotel inkl. Transfer

Zu Ihrer Entschädigung kommen Sie einfach

Klicken Sie auf den Link im unteren Bereich der Seite und Sie können direkt unter Angabe Ihrer Flugnummer und dem Flugdatum Ihren Anspruch auf Entschädigung prüfen und sofort einfordern.

Rechtsgrundlagen

Neben der Fluggastrechteverordnung EU-Verordnung 261/2004 gibt es noch weitere Grundlagen und Urteile, welche Ihren Anspruch gegenüber Airlines legitmieren. Neben dem Sturgeon-Urteil aus dem Jahre 2009 gibt es noch das Montrealer Übereinkommen aus 1999, welche Rechte der Passagiere klar definiert und auch Entschädigungshöhen festlegt. Es werden auch außergewöhnliche Umstände festgelegt, welche die Airlines von Entschädigungszahlungen befreien.

Fazit

Die Entschädigung für Ihren Flug einzufordern ist heute einfacher als früher. Die spezialisierten Portale mit denen wir kooperieren sind sehr erfahren, schnell und man weiß sofort woran man ist. Auch ist der Druck vieler Passagiere, welche indirekt über die Spezialisten organisiert werden, ein ganz anderer als wenn man als Einzelkämpfer in die Schlacht zieht. Das große Problem für Alleingänge sind immer fehlende Daten und so ist es relativ einfach für die Fluglinie das Wetter oder außergewöhnliche Umstände verantwortlich zu machen. Sie können ja nicht das Gegenteil beweisen und würden vermutlich auch nicht eine Klage in Betracht ziehen. Die spezialisierten Portale haben aber alle Daten, meist auch mehrere Fälle zu einem Flug und können daher dann auch relativ schnell abschätzen, ob eine Klage lohnt oder nicht. Vor allem wissen das auch die Fluglinien und diese bezahlen mittlerweile regelmäßig, um sich aufwendige Verfahren mit eindeutigem Ausgang zu ersparen, zu oft haben die Anwälte der Portale in den letzten Jahren Verfahren gewonnen.

Interflug Iljuschin Il-62

Das schwerste Flugzeugunglück, das sich auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands ereignete, fand am 14. August 1972 statt. An diesem Tag stürzte eine Iljuschin Il-62 der Fluggesellschaft Interflug in der Nähe von Königs Wusterhausen, das zu jener Zeit in der DDR lag, ab. Bei diesem tragischen Vorfall kamen alle 156 Insassen ums Leben.

WLAN im Flugzeug

Welche Flugzeuge haben Wifi an Bord und man kann damit während des Fluges mit Smartphone, Tablet und Computer in das Internet. Wir haben die Details.

Apple Airtag im Koffer im Flugzeug

Ist es erlaubt im Koffer einen Airtag oder einen Samsung Galaxy SmartTag mitzuführen, um immer zu wissen wo das eigene Gepäckstück ist? Ist das sinnvoll und wie funktionieren Airtags eigentlich? Alle Antworten im Artikel.