Die häufigsten Gründe für Flugverspätungen

Ärgerlich sind sie allemal – Flugverspätungen. Oftmals sind diese auf äußerliche Umstände zurück zu führen, die unerwartet und unvermeidbar sind. Dazu zählen z.B. Naturkatastrophen oder wetterbedingte Einflüsse. Sie zählen zu den außerordentlichen Umständen. Fluglinien sind bei Verspätungen oder Annullierungen in diesem Fall meist von der Ausgleichszahlungen ausgenommen, weil die Airline nicht Verursacher der Verspätung ist. Sie kann somit nicht zur Verantwortung gezogen werden. Es gibt in Summe aber zahlreiche Gründe, warum eine Maschine zu spät abhebt bzw. warum ein Flug gänzlich gecancelt werden kann. Wir haben die häufigsten Ursachen hier zusammengefasst:

Aircraft Rotation

Die wohl häufigste Ursache für einen verspäteten Abflug ist das unpünktliche Eintreffen der Maschine am Flughafen. Wenn man bedenkt, dass diese dann noch gereinigt und getankt werden muss, wird klar, dass es hier oft zu unliebsamen Verzögerungen kommt. Um sich rechtzeitig auf diese drohenden Verspätungen einzustellen, hilft ein Blick auf die Anzeige mit den landenden Maschinen. Hier sieht man schon zeitgerecht, ob die Zubringermaschine verspätet eintrifft oder nicht.

Airline bedingte Verzögerungen

Zu den Verspätungsgründen, die durch interne Probleme der Fluglinien entstehen, zählen krankheitsbedingte Ausfälle beim Personal, Verzögerungen beim Reinigen, Tanken oder Gepäck ver- bzw. entladen oder auch technische Überprüfungsarbeiten. Es können aber auch taktische Überlegungen wie z.B. das Überbuchungen der Maschine zu Verzögerungen führen.

Schlechtes Wetter

Eine Hauptursache für Verzögerungen beim Abflug sind natürlich auch wetterbedingte Störungen. Gewitterfronten, Hagel oder Sturmböen sind die Klassiker. Im Winter kommen Schnee und Eis dazu. Damit einher geht das Enteisen von Tragflächen, welches gemäß Gerichtsurteilen aber eigentlich nicht zu den wetterbedingten Verzögerungen zählt – denn ein Enteisen des Flugzeuges ist Teil der regulären Aufgaben und Pflichten von Airlines. Entsprechende Zeiten dafür müssen somit in die Planung der Winterflüge einkalkuliert werden.

Streiks

Flugausfälle oder verspätete Abflüge sind oftmals auf Streiks des Flughafen- aber auch des Bordpersonals zurück zu führen. Dabei unterscheidet man zwischen angekündigten Streiks und den sogenannten „wilden Streiks“ bzw. auch „geplanten Krankheitswellen“. Während man sich auf Ersteres – auch dank einer meist vorausgehenden Medienberichterstattung – manchmal noch vorbereiten kann, ist Letzteres eine meist unangenehme Überraschung.

Luftraum Überwachung

Ein oftmals nicht bedachter, aber doch immer wieder triftiger Grund für Verspätungen beim Abflug ist der Punkt Luftraumüberwachung. Das für Laien nicht durchschaubare System berücksichtigt verschiedenste Faktoren, die den Flugbetrieb beeinträchtigen können. Dazu gehören unter anderem das Verkehrsaufkommen, eine Überlastung des Flugraumes aber auch Streiks.

Sicherheitsaspekte

Gerade in den letzten Jahren hat das Thema „Sicherheit“ wegen Terroranschlägen bzw. – drohungen zunehmend an Bedeutung gewonnen. Bombendrohungen, Evakuierungen von Flughafenterminals, Re-boarding von Flugzeugen wegen Sicherheitsüberprüfungen von Gepäckstücken, Hackerangriffe, Probleme bei Sicherheitskontrollen am Flughafen … Die Liste der Ursachen ist lange und die Zahl der Verspätungen, die darauf zurückzuführen sind, ist beträchtlich. Dennoch werden sicherheitsbedingte Verzögerungen von den Passagieren am ehesten akzeptiert. Will doch niemand selbst Opfer eines Anschlages oder eines Sicherheitsmangels werden.
Zu den Sicherheitsaspekten zählen aber auch technische Defekte. Die internationalen Sicherheitsbestimmungen für den Flugverkehr sind umfangreich und schreiben auch Dinge vor, die auf den ersten Blick nicht als Sicherheitsthemen identifiziert werden könnten. So müssen beispielsweise alle Passagiertoiletten in einer Maschine funktionieren. Ein plötzlicher Schaden und dessen Reparatur können wertvolle Zeit kosten und zu ungeplanten Verspätungen führen.


Tipp:
Für Passagiere gilt auf jeden Fall – bei Verzögerungen bzw. Flugausfällen genau informieren. Am besten ist es, auch im Zweifelsfall bei Flugentschädigungsdiensten wie z.B. dem österreichischen Spezialisten Euroflyrefund (www.euroflyrefund.com) nachfragen, ob Chancen auf Entschädigungszahlung bestehen. Denn oftmals geben die Fluglinien den wahren Grund für die Verzögerungen nicht preis und nutzen Standardausreden, um sich vor Zahlungen zu drücken. Hier sind die guten Kontakte der Spezialisten hilfreich. Dank enger Zusammenarbeit mit Wetterdiensten, Juristen und anderen Fachleuten können die Professionisten rasch Licht ins Dunkle bringen, wo der „normale Passagier“ an seine Grenzen stößt. Zudem rechnen viele Fluglinien damit, dass nur eine begrenzet Zahl an Passagieren wirklich ernst macht und es zu einer Auseinandersetzung vor Gericht kommen lässt, wenn sie sich weigern zu zahlen.

Flugverspätung? Flugausfall?

Mit Euro Fly Refund zur Entschädigung

Ganz egal, ob Sie von Flugverspätung, Flugannullierung oder Überbuchung betroffen sind - Sie haben Anspruch auf Entschädigung und mit EuroFlyRefund setzen Sie Ihr Recht auch durch!

Alles zum Thema Fliegen und Gesundheit

Das Wohl der Passagiere liegt allen Fluglinien am Herzen. Fliegen birgt bei den meisten Erkrankungen keine besonderen Risiken. Dennoch gibt es spezielle Dinge zu beachten. Alle interessanten Infos zu diesem Thema haben wir hier für dich zusammengefasst.

Fliegen während der Schwangerschaft

Eine Flugreise ist im Normalfall auch während einer Schwangerschaft medizinisch gesehen kein wirkliches Problem. Hier findest du die wichtigsten Informationen über das Thema „Fliegen während der Schwangerschaft“.