Entschädigungen bei Austrian Airlines beantragen

Erfahrung mit Austrian Airlines bei Entschädigungen

Ihr Austrian Airlines Flug war verspätet und sie wollen eine Entschädigung beantragen? Die Erfahrung zeigt, dass es praktisch bei keiner Airline so ganz einfach ist zur Entschädigung zu kommen und vor allem die jüngsten Erfahrungen deuten darauf hin, dass es eher schwieriger wird eine Entschädigung für Flugverspätung zu bekommen und Austrian Airlines ist da keine Ausnahme.

Grundsätzlich gehört Austrian Airlines zu den Fluglinien, die eher wenige Flugverspätungen verursachen. Kommt es allerdings doch dazu, dass man mindestens 2 Stunden später am Ziel ankommt und man eine Entschädigung gemäß der EU Verordnung 261/2004 beantragen möchte haben schon viele Flugpassagiere gleich bei der Suche nach einer E-Mail-Adresse oder einer sonstigen Kontaktmöglichkeit schlechte Erfahrungen gemacht, denn die Suche gestaltet sich schwierig.

Wohin bei Austrian Airlines die Entschädigungsansprüche schicken?

Die Erfahrung zeigt, dass das Beschwerdeformular schwer zu finden ist. Man findet bei Austrian Airlines schon seit einigen Jahren keine spezielle Email Adresse, bei der man seinen Anspruch geltend machen kann. Früher gab es einmal eine solche Adresse, aber diese wurde inzwischen eingestellt. Das Eingabeformular ist auf der Internetseite von Austrian Airlines nur schwer zu finden. Dass man das Beschwerdeformular nur schwer auf der Internetseite findet, ist bei vielen Airlines inzwischen üblich, damit viele Passagiere mit einem möglichen Anspruch auf bis zu € 600,- die Durchsetzung frühzeitig aufgeben. Es gibt auf einer Informationsseite zu Fluggastrechten, Flugannullierungen und sonstigen aufgelisteten Problemen bei der Flugabwicklung auch einen Hinweis auf die Österreichische Agentur für Passagier und Fahrgastrechte. Auf diese Agentur wahrscheinlich auch deshalb, weil sie nur eingeschränkte Prüfmöglichkeiten hat, wenn Airlines außergewöhnlichen Umständen wie schlechtes Wetter oder Sicherheitsproblemen haben. Außerdem klagt diese Agentur keine Ansprüche ein und ist so bei der Durchsetzung der Forderungen des geschädigten Passagiers gegenüber der Airline beschränkt auf den "good will".

Was man in vielen Fällen als Antwort bekommt?

Hat man das passende Eingabeformular dann doch gefunden und seine Flugdaten eingegeben, bekommt man in der Folge ein Bestätigungsmail, dass die Beschwerde eingetroffen ist und der Fall bearbeitet wird. Nach einigen Wochen kommt dann eine E-Mail mit einer Beurteilung der Flugverspätung durch Austrian Airlines. Und hier gibt es seit dem für die Luftfahrt schwierigem Jahr 2018 doch eine gefühlt größere Quote an Ablehnungen wegen Problemen mit schlechtem Wetter oder mit Sicherheitsproblemen am Flughafen. Warum werden genau diese Ablehnungsgründe genannt? Bei diesen Umständen handelt es sich um solche bei denen die Airline keine Entschädigung leisten muss. Besonders schlechtes Wetter und Sicherheitsprobleme am Flughafen sind hier natürlich schwer nachzuweisen.

Flug bei der Austrian verspätet – worauf sollte man erfahrungsgemäß achten?

Grundsätzlich werden Verspätungen nicht beim Abflug, sondern bei der Landung – genau genommen beim Öffnen der Flugzeugtüre gemessen. Es kann also durchaus vorkommen, dass der Abflug sich solange verzögert, dass die Voraussetzungen für einen Entschädigungsanspruch vorliegen würden, aber der Pilot durch höhere Fluggeschwindigkeiten die Verspätung reduziert. Das wird aber nicht nur bei Austrian Airlines so gemacht, sondern auch bei anderen Airlines wird versucht, die Verspätung während des Fluges zu verringern

So viel Verspätung am Zielflughafen braucht es, um eine Entschädigung zu bekommen:

Strecke Dauer
Bis 1500 km ab 3 Stunden Verspätung
1500 bis 3500 km ab 3 Stunden Verspätung
ab 3500 km ab 3 Stunden Verspätung

Die voraussichtliche Höhe der Entschädigung

Strecke Entschädigung
Bis 1500 km pauschal 250 Euro
1500 bis 3500 km pauschal 400 Euro
ab 3500 km pauschal 600 Euro
Flug gestrichen

Informieren Sie sich gleich hier über Ihren Entschädigungsanspruch bei Flugverspätung einer Pauschalreise der eine Höhe von bis zu 600€ haben kann.

Tipps fürs Handgepäck

Läuft es bei den Flugterminen und Reisezeiten nicht nach Plan, sind Airlines meist nicht um eine Ausrede verlegen. Neben der Entschädigungspflicht haben Fluglinien aber noch weitere Pflichten. Welche das sind, erfahren Sie hier!

Flug gestrichen

Ist Ihr Flug nicht planmäßig können Sie ganz einfach und schnell die Flugentschädigung einfordern. Völlig risikolos und unkompliziert Ihren Anspruch prüfen!