Luxus Uhren am Flughafen kaufen

Uhr-Boutiquen am Flughafen

Wer schon öfters auf unterschiedlichen Flughäfen unterwegs war dem sind sicher schon an vielen Flughäfen die Boutiquen der Luxusmarken aufgefallen. Von Omega, Breitling ja sogar Rolex finden sich viele Flagshipstores und Juweliere auf Flughäfen, welche die Uhren der bekannten Marken anbieten. Allerdings befinden sich diese eigentlich immer außerhalb der Duty Free Zone und sind dem Shopping Bereich des Flughafens zuzuordnen.

Aufgrund der hohen Besucherfrequenz und darunter auch zahlreiche vermögende Kunden ist die Lage auf Flughäfen für die Händler grundsätzlich interessant. Betuchte Kunden mit einer längeren Wartezeit sind scheinbar eine gute Kundschaft sich den einen oder anderen Luxus auf der Reise zu gönnen. Vielleicht auch beim Rückweg eines sehr schönen Urlaubs als Erinnerung.

Uhren am Flughafen kaufen

Zollfreigrenzen für Österreich und Deutschland

Aber Achtung! Gerade Luxusuhren sind mit Sicherheit über den Zollfreigrenzen der Länder und müssen bei Einreise deklariert werden. In Österreich und Deutschland sind Waren zum Eigengebrauch (also nicht gewerblich) für Flugreisende bis € 430,- steuerfrei und müssen nicht verzollt werden. Übrigens, wenn sie nicht mit dem Flugzeug reisen, beträgt die Grenze nur € 300,- für die steuerfreie Einreise außerhalb der EU. Innerhalb der EU müssen sie für Uhren keine Einfuhrumsatzsteuer entrichten.

Probleme mit Uhren am Flughafen kaufen?

Die Händler auf Flughäfen sind durchwegs seriöse Boutiquen mit ordentlicher Ware. Allerdings ist für viele der Kauf einer solchen Uhr mit viel Emotion und Bezug zum Händler verbunden. Derzeit sind viele Modelle auch nur über Wartelisten erhältlich und daher ist ein persönlicher Bezug zum Konzessionär in der Nähe ein großer Vorteil, sollte man auf einer solchen Warteliste stehen. Kauft man dann eine andere Uhr spontan woanders macht der Händler auf dessen Wohlwollen man eigentlich angewiesen ist kein Geschäft. Daher ist unsere Empfehlung sich auf den eigenen Händler zu besinnen, im Urlaub zu gustieren, aber dann versuchen das gewünschte Modell regional zu beziehen. Auch im Falle einer Garantie oder Wartung ist die Handhabe leichter und oft bekommt man hier viel mehr Entgegenkommen und Service, als wenn man quer durch dort kauft wo es gerade passt. Vermutlich sind auch viele Geschäfte während der Nacht geschlossen, hat man also einen Nachtflug, kann man nur die Auslage bewundern.

Mit Luxusuhren reisen

Ein anderes Problem beim Reisen von Luxusuhren ist, dass es sein kann, dass man zwar die Uhr aus dem Heimatland mitbringt und daher bei Heimkehr nicht verzollen muss, allerdings der Zoll der Angabe keinen Glauben schenkt. Jetzt kann man natürlich immer eine Kopie der Rechnung mitführen, dies wird in der Praxis allerdings kaum jemand machen. Grundsätzlich kann man mit der Rechnung dann den Kauf im Inland bestätigen, allerdings ist die Situation sicher unangenehm. Je nach Land in welches man reist kann natürlich das Risiko, dass das gute Stück im Hotelzimmer oder beim Bummeln in der Innenstadt gestohlen werden. Gerade einen Diebstahl in einem fremden Land anzeigen ist besonders lästig und wahrscheinlich nicht von einem Ermittlungserfolg gekrönt. Unser Tipps daher: Genießen sie den Urlaub ohne ihre Uhr(en) und ersparen sie sich mögliche Diebstähle, Beschädigungen und Probleme bei der Einreise.

Luxusuhren im Ausland kaufen

Das ersehnte Modell, verfügbar, vielleicht auch noch ein interessanter Preis aufgrund anderer Mehrwertsteuergesetze oder einfach, weil der Händler einen guten Preis hat. Manches Angebot in fremden Städten ist sehr verlockend. Allerdings ist es vermutlich sehr schwer die Seriosität des Händlers, wenn es nicht gerad ein Konzessionär ist, und die Echtheit der Uhr selbst zu prüfen. Fälschungen sind heutzutage sehr gut gemacht und sparen auch nicht bei der Verpackung und nachgemachten Zertifikaten. Innerhalb der EU wäre es aufgrund der Zollbestimmungen kein Problem mit einer Uhr, welche im Ausland gekauft wurde, einzureisen. Aber wie beim Uhrenkauf am Flughafen ist auch beim Kauf im EU-Ausland das Problem, dass bei Problemen oder Reklamationen, dann wieder der Händler vor Ort zum Zuge kommt und dieser zwar sich um das Problem kümmern wird aber nicht eine Große Freude haben wird, wenn die Uhr im Ausland gekauft worden ist.

Fazit

Wir empfehlen weder den Kauf der Uhr im Ausland als auch die eigene schöne Uhr mit in den Urlaub zu nehmen. Es ist mit Problemen behaftet und ein gewisses Risiko. Kann man damit umgehen, darf man natürlich die Uhr gerne mit in den Urlaub nehmen. Unser Tipp: Beschäftigen sie sich mehr mit dem besten Platz im Flugzeug, dann können sie ihren Urlaub genießen.

Was gehört ins Handgepäck

Startet man eine Reise ist die erste Frage: Welche Handgepäck Größe darf man überhaupt mitnehmen? Und die zweite Frage lautet: Was gehört dort hinein? Wir haben alle Infos, was Sie für Brille, Hörgerät, Kontaklinsen und Co. im Urlaub brauchen und welches Zubehör Sie einpacken sollten.

Versteckte Gebühren beim Fliegen

Versteckte Gebühren sind das Leid vieler Flugreisenden - denn gerade die sogenannten „Billigairlines“ sind Meister darin, abzuzocken, wo man es nicht vermutet. Wofür alles Gebühren verrechnet werden? Lies es hier nach.

Handgepäck bei Billigfliegern

Bei vielen Billigailrlines müssen Passagiere für ihr Gepäck zusätzlich zahlen. Welche Richtlinien es gibt und auf was Sie achten sollten, erfahren Sie hier!