EasyJet Entschädigung bei Flugverspätung

EasyJet Flug verspätet, Anschlussflug verpasst. Boarding verweigert?

Ärgerlich wenn ein Problem bei einem Flug von EasyJet auftritt. Wir haben alle Details zu Bedingungen und Voraussetzungen um eine Entschädigung für ein Problem zu erhalten.

EasyJet ist eine britische Fluggesellschaft mit Sitz in London, genauer London Luton Airport (EGGW, LTN). Das Flugunternehmen wurde bereits 1995 gegründet und hat sich zu einer der größten Billigfluggesellschaften in Europa entwickelt. EasyJet bietet Flüge zu mehr als 150 Destinationen in Europa und Nordafrika an und betreibt eine Flotte von über 300 Flugzeugen. EasyJet betreibt hauptsächlich Flugzeuge des Typs Airbus A319 und A320. Die meisten Flugzeuge in der Flotte sind entweder A319-100 oder A320-200. Die Fluglinie hat auch ein paar A321neo in der Flotte, die größte Variante der A320-Familie.

Entschädigung bei easyjet einreichen, Erfahrungen

Wie oft sind Flüge von EasyJet verspätet?

Die Verspätung bei einem Flug von EasyJet hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. dem Wetter, der Verkehrssituation an den Flughäfen, der Flugzeugwartung und vielen weiteren Faktoren. Gemäß den offiziellen Statistiken der Europäischen Union (EU) lag die durchschnittliche Verspätungsrate von EasyJet im Jahr 2019 bei etwa 14%. Das bedeutet, dass etwa jeder siebte EasyJet-Flug eine Verspätung von 15 Minuten oder mehr hatte. Um eine Entschädigung beantragen zu können muss Ihr Flug allerdings mindestens 3 Stunden verspätet am Ziel ankommen. Rechtlich relevant für die Verspätung ist, wann die Türen des Flugzeugs geöffnet wurden, und Sie aussteigen konnten. Die Landung selbst ist noch keine Ankunft im Sinne der Fluggastrechte.

Wie bequem reist man bei EasyJet?

EasyJet hat einen Standard-Sitzabstand von 73,6 cm in den meisten seiner Flugzeuge der Airbus A319- und A320-Serie. Dies kann man als Standard-Sitzabstand für Billigfluggesellschaften bezeichnen und ist etwas enger als der Sitzabstand in den meisten klassischen Fluggesellschaften. EasyJet bietet jedoch auch eine Option namens "Upfront Seats" an, bei der Passagiere gegen eine zusätzliche Gebühr Sitze mit mehr Beinfreiheit erhalten können. Diese Sitze haben einen Sitzabstand von 86,4 cm. Ähnliche Upgrades bieten auch andere Billigfluggesellschaften. Neben der Beinfreiheit ist auch die Sitzbreite für die Bequemlichkeit relevant: Die Sitzbreite in EasyJet-Flugzeugen beträgt standardmäßig 44,5 cm, was im Vergleich zu anderen Fluggesellschaften schmäler ist. Die meisten Passagiere empfinden den Sitzkomfort jedoch als ausreichend für Kurz- und Mittelstreckenflüge.

Wie bekommt man eine Entschädigung bei EasyJet für Flugverspätung?

Wenn Ihr EasyJet-Flug eine Verspätung von über 3 Stunden hat, haben Sie möglicherweise Anspruch auf eine Entschädigung gemäß der EU-Fluggastrechte-Verordnung. Die Höhe der Entschädigung hängt von der Entfernung Ihres Fluges ab und beträgt zwischen 250 bis maximal 600 Euro.

Um eine Entschädigung zu erhalten, müssen Sie die folgenden Schritte unternehmen:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie Anspruch auf eine Entschädigung haben. Sie haben Anspruch, wenn Ihr EasyJet-Flug mindestens drei Stunden verspätet war, es sei denn, die Verspätung wurde durch außergewöhnliche Umstände verursacht. Dies können Sie selbst kaum beurteilen, daher empfehlen wir Ihnen die Dienste eines Flugverspätungsspezialisten zu nutzen.
  • Melden Sie Ihre Verspätung EasyJet oder einem Spezialisten so schnell wie möglich, entweder über die EasyJet-Website oder indem Sie den Kundendienst kontaktieren.
  • Fordern Sie eine Entschädigung bei EasyJet an, indem Sie ein Online-Formular ausfüllen oder einen Brief an EasyJet senden. In diesem Formular müssen Sie Details zu Ihrem Flug und der Verspätung angeben.
  • Wenn EasyJet Ihre Entschädigung ablehnt oder nicht innerhalb einer angemessenen Frist antwortet, können Sie sich an die nationale Aufsichtsbehörde oder an einen Anwalt wenden, um weitere Schritte zu unternehmen.

Wie reagiert man, wenn EasyJet keine Entschädigung anbietet?

Oft zeigen sich Fluggesellschaften nicht besonders entgegenkommend, wenn Reisende versuchen, ihre Rechte eigenständig durchzusetzen. Flugunternehmen neigen dazu, sich auf außergewöhnliche Umstände wie das Wetter zu berufen, selbst wenn diese tatsächlich nicht gegeben sind. Experten im Bereich Fluggastrechte unterstützen Sie dabei, Ihr Recht durchzusetzen. Basis ist dabei eine Umfangreiche Datensammlung über tatsächlich vorliegenden Wettersituationen und sonstige Parameter, die entsprechende Umstände rechtfertigen würden.

Laut aktuellen Urteilen sind die Kriterien für das Vorliegen von unvorhersehbaren Umständen streng, was Ihnen als Konsument und Fluggast zugutekommt. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat klargestellt, dass solche Umstände nur dann gegeben sind, wenn sie außerhalb der Kontrolle der Fluggesellschaft liegen und nicht zu den regulären Betriebsabläufen gehören. Experten für Fluggastrechte arbeiten mit Datenbankdiensten zusammen und haben somit Zugriff auf alle notwendigen Informationen. Dies ermöglicht den Diensten, genau zu bewerten, ob in Ihrem speziellen Fall eine unvorhersehbare Situation gegeben war und ob Ihre Forderung vor Gericht Bestand hätte. Notfalls werden die Ansprüche dann auch gerichtlich durchgefochten.

EasyJet Anschlussflug verpasst

Die gleichen Rechte bei Verspätung gelten auch bei verpasstem Anschlussflug. Sprich, kommen Sie wegen EasyJet 3 Stunden verspätet am Ziel an, haben Sie möglicherweise Anspruch auf Entschädigung. Schafft es allerdings die Airline Sie umzubuchen und erreichen Ihr Ziel noch rechtzeitig steht Ihnen keine Entschädigung zu. Für die Wartezeiten dazwischen muss Sie die Airline aber in jedem Fall versorgen. Die Versorgungsleistungen decken alles von Essen oder Trinken aber auch Kommunikation ab. Die Leistungen schmälern auch nicht Ihren Entschädigungsanspruch.

EasyJet Boarding verweigert

Es kommt immer wieder mal vor, dass Flüge bewusst überbucht werden, damit bei kurzfristigem Ausfall diese nicht mit leeren Plätzen fliegen müssen. Allerdings kann dies zur Folge haben, dass bei weniger als den erwarteten Ausfällen dann mehr Passagiere am Gate stehen als im Flugzeug Platz haben. Hier wurden dann auch schon Passagiere am Boden gelassen und das Boarding verweigert. Sollten Sie nicht umgebucht werden können und Ihr Ziel 3 Stunden später als ursprünglich erreichen haben Sie möglicherweise Anspruch auf Entschädigung. Dies sollten Sie von einem Flugrechtsspezialisten auf alle Fälle prüfen lassen. Wir haben entsprechende Dienste auf der Website verlinkt.

Vereinfacht gesprochen: Wenn ein Flug mehr als drei Stunden verspätet ist hat man möglicherweise Anspruch auf eine Entschädigung. Allerdings muss man auch am Gate erscheinen, sonst verwirkt man den Anspruch.

Flug gestrichen

Sie möchten Ihren Flug stornieren? Wir haben alle Infos zu Ihren Rechten, Kosten und welche Möglichkeiten Sie haben.

Flug gestrichen

Informieren Sie sich gleich hier über Ihren Entschädigungsanspruch bei Flugverspätung einer Pauschalreise der eine Höhe von bis zu 600€ haben kann.