Flugreisen: Mit diesen Flugzeugtypen sicher unterwegs

Dass Reisen mit dem Flugzeug sehr sicher sind, ist mittlerweile vielfach belegt worden. Welches sind aber die sichersten Flugzeugtypen der Welt?
Das Flugunfallbüro JACDEC hat ein Ranking der sichersten Flugzeuge der kommerziellen Luftfahrt erstellt:

Tipps fürs Handgepäck

1. Airbus A319

Auf dem ersten Platz ist der Mittelstreckenjet Airbus A319 gelandet. Dieser hatte seinen ersten Flug bereits im Jahr 1995 und auch noch Jahre später gab es aus dieser Serie nur einen einzigen Totalverlust eines Flugzeuges, bei dem aber glücklicherweise kein Mensch getötet wurde.

2. Bombardier - Canadair Regional Jet

Auf Platz zwei liegt der Canadair Regional Jet aus der Baureihe 700 – 1000. Diese Art der Bombardier-Flugzeuge gibt es seit dem Jahr 1999 und bisher wurden 638 Stück davon gebaut. Im Jahr 2007 gab es einen Totalverlust aus der Reihe dieses Flugzeugtyps, welcher aber auch ohne Menschenopfer ausfiel. Man könnte meinen die Liste spielt sich nur zwischen Boeing vs. Airbus ab, aber es gibt weltweit gesehen noch viele andere Hersteller, welche sehr sichere Flugzeuge bauen, wie eben Bombardier.

3. Boeing 777

Platz drei belegt die Boeing 777 des US-Flugzeugherstellers Boeing. Das erste Flugzeug aus dieser Baureihe startete 1994. Seit diesem Jahr wurden 1060 Maschinen gebaut. Bisher ereigneten sich zwei Totalverluste von Boeings, welche aber ebenfalls ohne Todesopfer endeten. Der letzte Zwischenfall passierte 2011 am Flughafen in Kairo, bei dem im Cockpit der Maschine Feuer ausbrach.

4. Embraer ERJ-145

Der brasilianische Flugzeughersteller Embraer landet mit seiner ERJ-145 auf dem vierten Platz. Das erste Regionalflugzeug dieses Herstellers startete 1995, seitdem wurden 1128 Flugzeuge gebaut. Bei den insgesamt fünf Totalausfällen kam glücklicherweise niemand zu schaden.

5. Embraer E-170

Auch den fünften Platz belegt der brasilianischer Flugzeughersteller Embraer, diesmal mit seiner E-170. Seit dem Jungfernflug 2002 wurden 927 Maschinen dieser Art gebaut. Bisher kam es zu zwei Totalverlusten mit 42 Todesfällen.

6. Boeing 747

Den sechsten Platz im Ranking belegt die wohl bekannteste Passagiermaschine, die Boeing 747. Dieser Flugzeugtyp startete erstmals 1988 und war seitdem bis zur Inbetriebnahme des Airbus A380 das größte Personenflugzeug der Welt. Von der Variante 747-400 wurden bis dato 649 Stück gebaut, wobei darunter sieben Totalverluste fallen. Insgesamt 87 Menschen verunglückten dabei.

7. Boeing 737

Auch auf dem siebten Platz liegt eine Boeing, jedoch diesmal die 737. Diese gehört der Familie der meistgebauten Passagierflugzeuge an, denn seit 1997 wurde sagenhafte 4562 Maschinen gebaut. In den 90er Jahren kamen die neuen Varianten der Boeing 737, die Typen -600, -700 M, -800 und -900 auf den Flugzeugmarkt. Leider gab es bereits zehn Totalverluste dieser Flugzeuge, bei denen 436 Todesopfer zu verzeichnen waren.

8. Airbus A321

Ebenfalls unter den Top Ten ist ein anderes Mitglied der Airbus Familie, der A321. Das Mittelstrecken-Passagierflugzeug startete erstmals 1993. Mit insgesamt 755 Stück dieses Typs – deutlich weniger als bei der Boeing 737 - und zwei Totalverlusten mit 152 Todesopfern landet dieser Flugzeugtyp auf dem achten Platz.

9. Bombardier – Canadair Regional Jet

Auf Platz neun der sichersten Flugzeuge weltweit liegen die Canadair Regional Jets CRJ-100, CRJ-200 und CRJ-440 des Flugzeugherstellers Bombardier. Seit dem ersten Start 1991 wurden 1155 Maschinen gebaut. Diese Flugzeugmarke verzeichnete bereits zwölf Totalverluste und 194 verunglückte Menschen.

10. Airbus A320

Auf dem letzten Platz unter den besten 10 landet wieder ein Airbus, diesmal der A320. Somit sind insgesamt drei Typen des europäischen Flugzeugherstellers in dieser Liste. Seit dem Jungfernflug 1987 wurden 3198 Airbus A320 hergestellt. Leider musste dieser Flugzeugtyp auch schon 20 Totalverluste verbuchen, bei dem 631 Menschen ums Leben kamen.

11. Boeing 747

Am letzten Platz des Rankings landet die Boeing 747 in den Bauvarianten -100, -200 und -300. Von den bisher gebauten 725 Maschinen waren unglaubliche 39 ein Totalausfall, bei denen 3732 Menschen ums Leben kamen. Das wohl schwerste Unglück passierte 1977 in Teneriffa, bei dem zwei Flugzeuge der Boeing 747 kollidierten und dabei 583 Menschen getötet wurden.

Die sichersten Airlines

Und welches sind nun die sichersten Airlines?
Das gab vor kurzem ein Hamburger Flugunfallspezialist preis. Das Flugunfallbüro "Jet Airliner Crash Data Evaluation Centre" (JACDEC) hat für ein Luftfahrtmagazin überprüft, welche der weltweit 100 größten Airlines die sichersten sind. Dabei stellten die Forscher die Anzahl der Flüge pro Airline der Anzahl der Unfälle beziehungsweise Totalverluste der letzten 30 Jahre gegenüber.
Das Ergebnis: am sichersten können sich Passagiere bei Emirates fühlen. Die deutsche Fluglinie Eurowings belegte den 16. Platz. Die Lufthansa landete im Ranking lediglich auf Platz 22, Austrian Airlines sogar nur auf Platz 39. Gleich dahinter reiht sich Swiss Airlines ein. Condor ist dagegen weit abgeschlagen auf Platz 53.
Auf den besten 10 Plätzen finden sich unter anderem auch noch die US-amerikanische Spirit Airlines, die australische Jetstar Airways und die Air Arabia aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Sichere Sitze bei unruhigen oder langen Flügen!

Eines gleich vorweg: Den sicheren Sitz bei einem Absturz des Flugzeuges aus großer Höhe gibt es nicht. Aber auch sicher zu sitzen, wenn Turbulenzen, Gewitter und Luftlöcher das Flugzeug zum Absacken bringt, ist ein gutes Gefühl. Die besten Plätze im Flugzeug sind sowieso subjektiv und den eigenen Bedürfnissen entsprechend. Das Gerücht, dass die Plätze, an denen die Schwankungen am wenigsten zu spüren sind, sich auf Höhe der Tragflächen und davor befinden stimmt. Werden Sie leicht luftkrank, sollten Sie sich beim rechtzeitigen Online Check-In daran einen dieser Plätze sichern. Nach einer Studie der US Federal Aviation Administration Accident Database, die alle Verletzungen auf Flügen erfasst, besteht das höchste Verletzungsrisiko laut Statistik auf den Gangplätze des mittleren Kabinendrittels. Das klingt auch sehr plausibel, wenn man denkt, dass die meisten kleineren Verletzungen durch herabfallendes Handgepäck aus den Stauraumfächern verursacht werden.
Zur Vermeidung von Thrombosen achten Sie bei Ihrer Sitzwahl auf möglichst große Beinfreiheit. Erkundigen Sie sich besonders bei Langstreckenflüge nach der Buchungslage, oft bieten Airlines für nur geringe Aufzahlung ein Upgrade in bessere Beförderungsklassen, in denen man zwar nicht unbedingt sicherer, aber doch deutlich bequemer als in der "Holzklasse" sitzt.

Welche Typen von Flugzeuge waren häufiger in Unfälle verwickelt? Welcher Typ stürzt besonder häufig ab? Wir haben recherchiert.

So viel vorweg: Nagellack kann bis zu 100ml pro Fläschchen in dem dafür vorgesehen Beutel im Handgepäck mitgeführt werden. Alles weitere im Text.

Flugmodus Absturzgefahr

Wenn wir unsere Mobiltelefone an Bord eines Flugzeuges nicht ausschalten, stören wir damit automatisch die Elektronik und bringen das Flugzeug zum Absturz. Doch stimmt das überhaupt? Wir haben nachgeforscht.

Häufig gestellte Fragen

Was sind die sichersten Sitze im Flugzeug?
Plätze mit mehr Beinfreiheit helfen Thrombosen zu vermeiden, während die Plätze am Mittelgang wegen herabfallenden schlecht verstautem Handgepäck bei unruhigen Flügen unangenehm werden kann. Mittelsitze im hinteren Bereich sollen das geringste Verletzungsrisiko bergen.